Regatten

83. NORDSEEWOCHE · 2. Juni 2017 – 10. Juni 2017 
fällt für die Roaring Forty aus

Nordseewocheregatta-nordseewoche-helgolandIhr wollt aus Spaß mal Regatta segeln? Dann kommt mir zur Nordseewoche.
Seit 1922 wird jedes Jahr an Pfingsten eine Regattawoche auf der Nordsee veranstaltet. Initiiert wurde die Regattaserie vom Norddeutschen Regattaverein (NRV), gemeinsam mit Mitgliedern befreundeter Segelvereinen. Die Nordseewoche richtet sich an Profisegler und Amateure gleichermaßen. Neben den Zubringer-Wettfahrten aus Cuxhaven, Bremerhaven, Wilhelmshaven und von Hallig Hooge, bringt seit 2003 die sog. “Sundowner”-Regatta Segler nach Helgoland. Der Sundowner ist eine Auftaktwettfahrt für eine Regattaserie, an der zumeist schnelle und große Yachten teilnehmen, die vor allem für das Regatta segeln gebaut sind. Nach den Serien findet eine Langstreckenregatta statt, Pantaenius Rund Skagen mit über 510 Seemeilen von Helgoland nach Kiel im jährlichen Wechsel mit der Strecke Helgoland-Edinburgh (über 400 Seemeilen).
Die Nordseewoche ist auf jeden Fall auch für ihren Veranstaltungsteil an Land berühmt-berüchtigt. Durch die überschaubare Inselgröße Helgolands zerstreuen sich die Segler nicht, sondern feiern gemeinsam, oft bis in die Morgenstunden.

Jetzt buchen


  
Weitere Regatten 2017 folgen

 

Kieler Woche auf der Inspitation

Round Ireland – Cowes-Dinard (Class 40 Race) – Voile de St. Tropez – RORC Transatlantic Race – RORC Carribean 600 – …

Vorne mitsegeln – das ist was wir wollen. Realistische Chancen auf einen Platz unter den Ersten hat man aber nur mit eingespielter Crew. Deshalb bieten wir ein Trainingsprogramm vorab an, welches im Preis inbegriffen ist. Ab April wird mit den Teilnehmern individuell an einer Terminplanung gearbeitet.

 

Unsere Preise verstehen sich mit Eigenanreise. Bei der Planung der An- und Abreise sind wir gerne behilflich. Hier findet Ihr unsere AGB´s.
Bei der Class40-Kojencharter auf Regatten sind folgende Leistungen inklusive: gratis Training vorab; Professioneller Skipper und Co-Skipper; Unterbringung an Bord; Entry fees; Verpflegung und (nicht alkoholische) Getränke; Liegeplatzgebühren, Dieselkosten.

Wir sind gerne bei der Vermittlung von Hotelzimmern oder Ferienappartments behilflich, falls Ihr nicht an Bord übernachten wollt.